20 Jahre nachhaltige Forstwirtschaft im Amazonas

Bereits im Jahre 1997 erreichte Precious Woods Amazon, als erster Forstbetrieb in Brasilien, die Zertifizierung nach den hohen Standards von FSC (Forest Stewardship Council). Zwanzig Jahre später wurde die vierte Re-Zertifizierung mit Bravour bestanden. Jedes Jahr werden die Standards von externer Stelle geprüft und jedes fünfte Jahr erfolgt eine Re-Zertifizierung.

 

Der FSC-Standard basiert auf zehn Prinzipien, die länderspezifisch konkretisiert werden. Dabei geht es neben sozialen und ökologischen Aspekten auch um den Nachweis von legal geerntetem Tropenholz und damit um die Bekämpfung der illegalen Abholzung. Während der letzten zwanzig Jahre haben sich die Standards von FSC immer mehr verschärft. Neue Regeln wurden eingeführt, um die Nachhaltigkeit zu gewährleisten.

 

Nebst dem Zertifikat für die Waldbewirtschaftung verfügt Precious Woods auch über dasjenige der Chain of Custody (CoC). Dieses  bestätigt die Verarbeitung von ausschliesslich FSC-zertifiziertem Rundholz im eigenen Betrieb und garantiert die  Nachverfolgbarkeit.

 

Leider ist der Handel mit illegal geschlagenem und nicht nachhaltig geerntetem, tropischem Rundholz immer noch dominant. Deshalb verfügt Precious Woods über praktisch keinen lokalen Markt in Brasilien, obwohl der Bedarf sehr hoch ist. 95% der Produktion wird exportiert.

 

Die Produktionskosten liegen um ein Vielfaches höher als  wenn man nicht nachhaltig bewirtschaften würde. So liegt die durchschnittliche Ernte bei nachhaltiger Arbeitsweise bei 12m3 pro Hektar pro Jahr in einem Erntezyklus von fünfunddreissig Jahren. Dies entspricht einer Ernte von zwei bis drei Bäumen pro Hektar pro Jahr. Dies bedeutet auch, dass ein Landstück nach der Ernte erst wieder in fünfunddreissig Jahren bewirtschaftet wird, die Flora und Fauna sich also in dieser Zeit regenerieren können.

 

Precious Woods hat sich der nachhaltigen Tropenwaldbewirtschaftung verpflichtet, weil es die einzige Art ist, das wertvolle Holz zu nutzen und zugleich den Regenwald mit der gesamten Biodiversität zu schützen sowie auch für die lokale Bevölkerung direktes und indirektes Einkommen zu  generieren.

 

Wir sind sehr stolz darauf, diese verantwortungsvolle Arbeit leisten zu können und auch darauf, dass wir  in schwierigsten Zeiten diesem Weg treu geblieben sind.

 

Wir danken allen, die uns in der täglichen Arbeit unterstützen, ganz speziell natürlich allen unseren Mitarbeitenden für die hervorragende Arbeit, die sie täglich leisten. Ein grosser Dank gilt auch unseren Kunden, die zusammen mit uns die Verantwortung zum Erhalt des Regenwaldes wahrnehmen. Nur zusammen können wir diese verantwortungsvolle Aufgabe wahrnehmen.