Soziale Verantwortung

Beziehungen zu den Arbeitnehmenden und zur lokalen Bevölkerung
Precious Woods hat es sich zum Ziel gesetzt, durch seine Waldbewirtschaftungstätigkeiten in Brasilien und Gabun das soziale und ökonomische Wohlergehen der Waldarbeiter und der lokalen Bevölkerung nachhaltig zu verbessern.

Precious Woods bietet der lokalen Bevölkerung Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten sowie weitere Dienstleistungen, die auf die Stärkung der lokalen Gemeindestrukturen abzielen. Alle Beschäftigten, die grösstenteils aus der unmittelbaren Region stammen, erhalten bei Precious Woods feste und langfristige Anstellungen.

Jedes Jahr zu Erntebeginn werden sowohl in Brasilien als auch in Gabun mehrwöchige Trainingskurse für die Waldarbeiter durchgeführt. Neben der Behandlung wichtiger arbeitsspezifischer Themen – wie etwa Maschinenunterhalt, Sicherheit und Abfallentsorgung – dienen die Kurse der Auseinandersetzung mit allgemeineren Problemen wie Aggressionsprävention, Krankheitsverhütung – inklusive AIDS –, Kommunikationskompetenzen, Drogen- und Alkoholmissbrauch sowie Erste Hilfe.

Unfall- und Gesundheitsschutz
Es ist Precious Woods ein grosses Anliegen, die Sicherheit und Gesundheit seiner Mitarbeiter im Amazonasgebiet und in Gabun zu gewährleisten. Vor Ort kümmern sich deshalb Ärzte sowie ein in Sicherheitsfragen spezialisiertes Team von Ingenieuren und Technikern um das Wohlergehen der Arbeitnehmenden. Des Weiteren unterhält Precious Woods ein umfassendes Gesundheits- und Sicherheitsprogramm, bestehend aus regelmässigen medizinischen Untersuchungen, Weiterbildungen in Bezug auf Arbeitssicherheit und Gesundheit, Überprüfung von sicherheitsrelevanten Aspekten sowie einem jederzeit zugänglichen Gesundheitsposten für die medizinische Versorgung.

Rechte indigener Völker
Precious Woods anerkennt und respektiert vollumfänglich die gesetzlichen und gewohnheitsrechtlichen Ansprüche der indigenen Völker hinsichtlich Besitz, Nutzung und Bewirtschaftung von Land, Territorien und Ressourcen. Daher sondert Precious Woods diejenigen Gebiete innerhalb seines Landbesitzes ab, die dem gesetzlichen und angestammten Nutzungsrecht der lokalen Bevölkerung unterliegen. Die Grenzen dieser Gebiete werden in Zusammenarbeit mit den betroffenen Gemeinschaften festgelegt und in Karten eingezeichnet. Auch die Landnutzungsrechte der indigenen Bevölkerung werden schriftlich festgehalten und damit formal anerkannt. Precious Woods folgt seit vielen Jahren dem Prinzip, keinen forstwirtschaftlichen Aktivitäten in den von nomadisierenden Urvölkern bewohnten Gebieten nachzugehen.