Tatajuba

Herkunft

FSC® Tatajuba ist aus den Wäldern von Precious Woods verfügbar, die im Amazonasgebiet von Brasilien liegen. Die großen Bäume erreichen eine Höhe von 30 m und einen Stammdurchmesser von 50 bis 100 cm. Der gerade Stamm wird 21 m lang. Wenn der Baum beschädigt wird, fließen große Mengen an süßem und klebrigem Latex aus der Wundstelle der Borke.

 

Holzbild

Frisch geschnittenes Kernholz hat eine gelbe Farbe, die später stark nachdunkelt und sich zu einem Dunkelbraun verfärbt. Das Splintholz ist blassgelb und ziemlich gut zu erkennen. Tatajuba ähnelt in der Erscheinung Iroko und besitzt auch die gleichen Eigenschaften. Wechseldrehwuchs und eine schräg verlaufende Maserung können auftreten. Die Textur ist grob.

 

Verarbeitungseigenschaften

Die maschinelle Bearbeitung von Tatajuba geht recht gut, trotz einer hohen Dichte und Härte. Besondere Vorsicht ist bei der Profilierung (Nut und Feder) geboten, da es zum Aufreißen kommen kann. Vorbohren ist notwendig.  Tatajuba erfüllt die Richtlinien für niederländische Fester und Türen. Es trocknet langsam mit einer Tendenz zum Verziehen.

 

Verwendung

Tajajuba hat die Niederländische KOMO Zulassung für Fenster und Türrahmen. Diese dauerhafte und starke Art wird in verschieden Bereichen verwendet: 

Im Innenbereich für Treppen, Fenster und Türen.

Im Außenbereich für Brückenkonstruktionen und Fensterrahmen.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen: