Acajou d’Afrique

Herkunft

FSC® Acajou ist aus den Wäldern von Precious Woods verfügbar, die im Kongobecken von Gabun liegen. Der  Baum erreicht eine Höhe bis zu 55 mund einen Durchmesser von 80 - 100- 150 cm (manchmal 180 cm). Der Stamm ist gerade und zylindrisch und hat oft Wurzelanlaufbretter.

 

Holzbild

Die verschiedenen Khaya-Arten sind schwer zu unterscheiden. Sowohl Aussehen als auch Eigenschaften des Holzes sind abhängig  von den Wachstumsbedingungen und können deshalb variieren. Frisch gesägtes Acajou hat eine rosa Farbe, die durch Lichteinwirkung nachdunkelt und rosarot bis braunrot wird. Nach Jahren wird die Farbe etwas unregelmäßiger. Das 30 bis 80 mm dicke Splintholz ist gelblich- bis hellrosa. Der Farbunterschied zwischen Splintholz und Kernholz ist im frischen Zustand nicht klar erkennbar, wird aber nach Lichteinwirkung deutlicher. Die Maserung ist oftmals unregelmäßig und das Holz hat Wechseldrehwuchs. Die Struktur ist mittelfein bis grob.

 

Verarbeitungseigenschaften

Acajou lässt sich maschinell gut bearbeiten. Vorbohren wird empfohlen. Die Verleimung ist gut möglich, aber die Oberflächenbehandlung erfordert zusätzliche Maßnahmen (z.B. Poren verfüllen). Acajou trocknet relativ langsam, manchmal mit einem Risiko der Rissbildung und der Verformung.

 

Verwendung

Acajou ist sehr gut geeignet für die Produktion von Komponenten für Tür- und Fensterrahmen; für diese Verwendung hat es das niederländische KOMO-Zertifikat erlangt. Weiter kann das Holz genutzt werden für Fassaden, Gartenholz, Innenverschalungen, Möbel und den gehobenen Innenausbau. Ferner wird es auch für den Bau und die Innenverkleidung von Luxusyachten gebraucht.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen: sales@preciouswoods.com