Dabéma

Herkunft

FSC® Dabéma ist aus den Wäldern von Precious Woods verfügbar, die im Kongobecken von Gabun liegen. Der Baum erreicht eine Höhe von bis zu 45 m und einen Durchmesser von 70 bis 120 cm. Der Stamm ist gerade und zylindrisch und besitzt oft große Wurzelanlaufbretter.

 

Holzbild

Frisch gesägtes Dabéma hat eine gelbbraune bis goldbraune Farbe. Das 30 bis 50 mm dicke Splintholz ist grauweiß und leicht zu erkennen. Frisch bearbeitet hat Dabéma einen unangenehmen Ammoniak-Geruch, der während des Trocknens schwächer wird und im Laufe der Zeit ganz verschwindet. Die Maserung ist gerade bis unregelmäßig. Der oft vorkommende Wechseldrehwuchs verursacht auf der radialen Fläche eine breite Streifenzeichnung. Die Struktur ist grob.

 

Verarbeitungseigenschaften

Die maschinelle Bearbeitung von Dabéma ist schwierig  aufgrund des Wechseldrehwuchs und verursacht einen Stumpfungseffekt am Werkzeug. Vorbohren wird empfohlen. Die Verleimungseigenschaften sind mäßig bis schlecht. Auch die Oberflächenbehandlung ist nicht einfach und es ist erforderlich, die Poren vor dem Streichen zu verfüllen. Das Holz trocknet langsam mit größerem Risiko der Verformung, vor allem bei kleineren (Stärke, Breite) Dimensionen.

 

Verwendung

Das Holz wird genutzt im Karosseriebau, Waggonbau und bei Baukonstruktionen als Ersatz für Eiche. Aufgrund des Verformungsrisikos ist es erforderlich, nur größer dimensionierte Holzquerschnitte einzusetzen. Nach Quartiers-Einschnitt und sorgfältiger Trocknung kann es auch für die Herstellung von Fussböden gebraucht werden.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen: sales@preciouswoods.com