Okoumé

Herkunft

FSC® Okoumé ist aus den Wäldern von Precious Woods verfügbar, die im Kongobecken von Gabun. Die grosse dicke Bäume erreichen Durchmesser bis ca. 200 cm. Die Rundholz Qualität in Gabun ist sehr hoch. Der erste Grad wird in der Regel für Furnier und der zweite Grad für Schnittholz, die immer noch eine hervorragende Qualität für die Produktion von Schnittholz verwendet. 

 

Holzbild

Das Kernholz ist hellgrau rosa, oft mit einem rötlichen Tönung. Das Splintholz ist weißlich grau und in der Regel leicht zu erkennen. Das Holz hat keinen besonderen Geruch oder Geschmack und der Glanz ist niedrig. Okoumé aus dem Wald von Precious Woods Gabon hat eine ganz regelmäßig Maserung und begrenzte Wechseldrehwuchs . Die Textur ist mittel grob. 

 

Verarbeitungseigenschaften

Die Bearbeitung von Okoumé geht leicht. Das Holz neigt nicht zu Teilen und hat eine gute Stabilität. Auch Wechseldrehwuchs lässt sich problemlos mit Hilfe von scharfen Werkzeugen geplant werden.  Der Silica-Anteil im Holz kann dazu führen, dass ein Stumpfungseffekt an Werkzeugen entsteht.  Vorbohren wird empfohlen. Positive Erfahrung in Bezug auf die Verleimung und Oberflächenbehandlung sind verfügbar. Das Trocknen ist ziemlich einfach mit kaum Mängel.

 

Anwendung

Okoumé wird für Anwendungen im Innenbereich, wie Fenster und Türen, Türen und Verkleidungen eingesetzt. Ausserdem könnte Okoumé für vollständig geschützte, äussere Konstruktionen (z. B. geschützte Fensterrahmen und Fassaden) verwendet werden. Bekannt ist die Verwendung von Furnier aus Okoumé, mit guter Haltbarkeit für den Einsatz im Aussenbereich. In Südeuropa wird das Schnittholz für den Einsatz im Freien, wie Fenster und Türen und Verkleidungen verwendet.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen: sales@preciouswoods.com