Angelim Vermelho

Herkunft

FSC® Angelim Vermelho ist aus den Wäldern von Precious Woods verfügbar, die im Amazonasgebiet von Brasilien liegen. Der Baum hat eine Höhe von 20 bis 30 m. Der Stamm ist gerade und zylindrisch und oft mit Brettwurzeln. Der Stamm erreicht einen Durchmesser bis zu 1,5 m und ermöglicht damit die Produktion von groß dimensioniertem Sägeholz. Die Bäume haben häufig hohle Stämme.

 

Holzbild

Frisch gesägtes Angelim Vermelho hat eine rotbraune Farbe, die nach Lichteinwirkung etwas nachdunkelt. Dunkle Linien sind, parallel zu den Wachstumsringen, charakteristisch für das Holz. Das Splintholz ist weißlich. Frisches Holz hat einen unangenehmen Geruch, der sich über die Zeit zum größten Teil verflüchtigt. Wechseldrehwuchs kommt oft vor und die Textur ist mittelgrob. Manchmal wird Angelim vermelho mit Angelim pedra / Sapupira verwechselt. Angelim vermelho hat eine Neigung zum Bluten(Extrakte, die sich mit Wasserkontakt lösen).

 

Verarbeitungseigenschaften

Trotz der hohen Dichte und Drehwuchs geht die maschinelle Bearbeitung gut. Das Verwenden von Hartmetallwerkzeugen wird empfohlen. Vorbohren zum Verschrauben wird empfohlen. Bei der Verleimung und der Oberflächenbehandlung gibt es wenige Erfahrungen. Das Holz trocknet langsam und es besteht das Risiko der Rissbildung und der Verformung. Aufgrund des Drehwuchs haben dünnere Dimensionen eine größere Neigung zur Verformung.

 

Verwendung

Wegen seiner guten mechanischen und physikalischen Eigenschaften wird das Holz vielseitig bei Wasserkonstruktionen genutzt, etwa bei Brückenkonstruktionen, Decks, Spundwänden und Molen. Darüber hinaus wird es auch für Schallschutzwände, Ställe und Pfosten verwendet.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen: