Forschung für den Fortschritt

Die tropischen Regenwälder bergen noch viel Potential für zukunftsweisende Forschung. Wir beteiligen uns daher zum Beispiel seit längerem an einem grossen, länderübergreifenden Projekt zur Erforschung der Walddynamik im Kongobecken. Die aktuelle Projektphase DynafFor » wird unter anderem auf grossen Flächen in unserer gabunischen Konzession durchgeführt. In Brasilien unterhalten wir ein Netz von permanenten Forschungsparzellen, um die Dynamik des Waldes langfristig und detailliert zu erforschen.

Forschung und Wissenschaft sind für uns aber auch von ganz praktischer Bedeutung, da sie uns helfen unsere strengen Anforderungen an den schonenden, nachhaltigen und zertifizierten Waldbau zu überprüfen und weiterzuentwickeln. Wissenschaftler konnten so zum Beispiel schon nachweisen, dass eine schonende und zertifizierte Waldbewirtschaftung einen positiven Einfluss auf die Gorillapopulation hat.

Einer der bedeutendsten Aspekte der Forschung ist für uns aber die Ausbildung junger Wissenschaftler. So forschen in Gabun Studenten an den Möglichkeiten unsere Transportwege zu optimieren und so einen ökologischen und ökonomischen Vorteil zu generieren. Andere Studenten befassen sich intensiv mit den Möglichkeiten die Tierpopulationen und deren Dynamik besser zu erfassen und unsere Wildschutzmassnahmen zu optimieren.

In Brasilien erforscht junges wissenschaftliches Personal unter anderem die Dynamik des Waldwachstums und die Möglichkeiten, um Waldwachstums- und Kohlenstoffmodelle zu optimieren. Unzählige Abschlussarbeiten und Dissertationen konnten so bereits realisiert werden.

Diese Engagements verlangen einen bedeutenden personellen und finanziellen Aufwand. Gerne nehmen wir diesen auf uns, da wir an den sozialen, ökologischen und ökonomischen Fortschritt durch Forschung glauben.

Unsere Partner in der Forschung

Wir arbeiten regelmässig mit den folgenden Institutionen und Organisationen zusammen, welche sich der Forschung in tropischen Regenwäldern verschrieben haben:

Brasilien

 

Gabun

  • Université des sciences et techniques de Masuku (USTM), Staatliche Universität
  • École Nationale des Eaux et Forêts, Staatliche Forstuniversität

 

Europa

 

Wir sind auch mit einer Vielzahl anderer staatlicher und nichtstaatlicher Organisationen verbunden und haben in der Vergangenheit mit diversen weiteren Organisationen Projekte durchgeführt. Auch in Zukunft sind wir immer offen für neue Partner und innovative Forschungsprojekte.